75 Jahre Schachverein Walldorf

Jubiläumsbild

                                                       Vielen Dank an die Besucher der Walldorfer KERWE!

                                                             Vielen Dank an die Helfer des Schachverein!

  

Ettlingen II - Walldorf II 3,5:4,5
Einen spannenden Kampf lieferten sich die beiden Reserveteams. Erst nach über 6 Stunden fiel die Entscheidung zu unseren Gunsten,
als Ahmad sein Turmendspiel gewinnen konnte. Bis dahin hatten Sebastian und Michael mit zwei weiteren Siegen sowie drei Remis
durch Marc, Markus und Roman für das zwischenzeitliche 3,5:3,5 gesorgt

Walldorf III - Sandhausen II 4,5:3,5
Auch hier ein knapper Kampf, der knapp zu unseren Gunsten ausfiel. Siege von Martin, Ulrich, Ray und Daniel sowie das Remis am
Spitzenbrett von Ralf sorgten für den knappen Sieg gegen den Lokalrivalen

Walldorf IV - Gemmingen 6,5:1,5
Deutlicher fiel es bei der 4.Mannschaft aus. Die Gäste leider nur zu fünft, schade. Somit war früh klar, wohin die Reise geht. Weitere
Siege von Carlos und Jakob sowie drei Remis von Andreas, Günter und Enias sorgten für den klaren Heimsieg

Freibauer Steinsfurt IV - Walldorf VI 2,5:5,5
Auch hier ein klarer Sieg. Sowohl Ryan als auch Marius siegten in beiden Partien. Aryan steuerte weitere 1,5 Punkte bei

Für das Spiel in Heilbronn fand man nach langem Hin und Her endlich einen Spieltermin für dieses Quali-Spiel. Am Sonntag
trat die Mannschaft die Fahrt nach Heilbronn an. Leider fiel Anna krankheitsbedingt kurzfristig aus, sodaß Raphael nachrutschte.
Die Gastgeber waren etwas stärker besetzt und somit Favorit. Zwar konnte Haichen unser Team in Führung bringen, doch zu
diesem Zeitpunkt sah es bei Raphael nicht so gut aus, er verlor wenig später auch. An den Spitzenbrettern war es lange offen,
ehe die Partie von Ilia zum Verlust kippte. Enias konnte gegen den stärksten Heilbronner langer mithalten, doch mehr als
in der Remisbreite verlief die Partie nicht. Und nach dem Rückstand war klar, dass es nicht reichen würde, die Luft war
raus und auch Enias musste kapitulieren. Schade, dass es nicht gereicht hat. Kopf hoch, das nächste Turnier kommt
auch wieder, und dann wird es sicherlich klappen!

Die Deutsche Jugendländermeisterschaft 2022 in Wiesbaden ist Geschichte. Nach 7 Runden belegten die Teams Baden 1 und
Baden 2 (mit David und Anna) punktgleich die Plätze 11 und 12. David erspielte am Spitzenbrett 4.5 Punkte aus 6 Partien und
konnte seine DWZ leicht verbessern. Anna bliebe bei ihren 2 Punkten hängen und büsste leider einige Punkte ein.
Hier geht es zur Homepage des Turniers bei der Schachjugend, die alle Informationen enthält:

https://www.deutsche-schachjugend.de/2022/dlm/