75 Jahre Schachverein Walldorf

Jubiläumsbild

Aumkar spielte am Wochenende bei der DSAM in Stuttgart mit. Und in seiner Leistungsgruppe landete er mit 4,5 Punkten
auf dem geteilten 1.Platz, geschlagen nur aufgrund der Buchholzwertung blieb am Ende Platz 2. Und die Quali für die
Endrunde! Herzlichen Glückwunsch!

https://www.dsam-cup.de/stuttgart/turnier.php?gruppe=G&typ=tab

Hier herrscht Nachholbedarf!

Am 5.1.12024, dem ersten Freitag des neuen Jahres, fand unser traditionelles Neujahrsblitzturnier statt. Leider fanden sich nur sieben Blitzwillige ein,
gleichzeitige badische Jugendeinzelmeisterschaft und Open-Turniere verhinderten eine größere Teilnehmerzahl. Aber nichts destotrotz, die sieben
hatten ihren Spaß, und letztlich erwies sich Frank Haas mit 5,5 Punkten als bester Blitzer, gefolgt von Vorstand Peter Schell und Claus Kilian.
Schön die Teilnahme von Malik, der sich gegen die „Alten“ traute und sogar einen Punkt ergatterte. 

Am vergangenen Freitag fand die 2.Runde im Monatsbitz statt. Im Vorfeld des Zweitligaspieltages waren mit David und Fabian auch 2 Spieler der
ersten Mannschaft am Start. Sie machten auch den Sieger unter sich aus: David bezwang Fabian im direkten Duell und wurde verlustpunktfrei Erster,
Fabian mit eienr Niederlage Zweiter, und Frank, Gewinner des Neujahrsblitz, mit zwei Niederlagen Dritter.

Am Montag hatte die Volksbank Kraichgau zu einem Spendenabend geladen. Nachdem wir uns im letzten Jahr für unsere Jugendmannschaft
mit dem Slogan „Wir wollen auf die Deutsche“ beworben hatten, wurden wir erfreulicherweise durch die Volkbank mit einer Spende unterstützt.
Und bekanntlich waren wir auch erfolgreich. Badischer Meister, baden-württembergischer Vizemeister und Platz 9 auf der Deutschen, eine tolle
Leistung unserer U12! Nun fand in den Räumen der Volksbank in Wiesloch die offizielle Spendenübergabe statt, zusammen mit vielen anderen 
Vereinen aus der Region waren auch wir eingeladen. In schöner Runde wurden ausgewählte Projekte vorgestellt. Die Volksbank hat damit wieder
einmal ihre Heimatverbundenheit gezeigt. Man hat an diesem Abend gesehen, wie wichtig im Zeitalter von sterilem Onlinebanking eine regionale 
Bank mit zuverlässigen Ansprechpartnern ist. Durch ihr finanzielles Engagement können Projekte umgesetzt werden, die andernfalls  eher zum 
Scheitern verurteilt sind. Besten Dank hiermit nochmals an die Volksbank, dem starken Partner der Region!

 

Andi und Peter bei der offiziellen Spendenübergabe, links der Walldorfer Filialleiter Andreas Barth

Unsere beiden Topmannschaften mussten heute hohe Niederlagen hinnehmen. Die 1.Mannschaft verlor gegen Hofheim
mit 2,5:5,5. Nach drei Remis von Gergely, David und Carlos konnte Adrian die Niederlage von Julius wettmachen. Doch
die restlichen 3 Bretter standen zu diesem Zeitpunkt laut Adrian nicht gut und letztlich wurde dies auch Wirklichkeit.
Schade, damit dürfte der Traum von der 2.Bundesliga vorerst ausgeträumt sein. Ende Februar ist ein Doppelspieltag,
wir sind spielfrei, da das Einzelspiel gegen Viernheim bereits stattfand. Danach sind wir schlauer.

Die 2.Mannschaft  musste die weite Fahrt nach Brombach auf sich nehmen. Nachdem Joel ausfiel sprang kurzfristig
Olaf ein, für ihn die erste Partie nach über einem Jahr. Und ein Tag vor dem Spiel fiel auch noch Michael aus, zum
Glück sprang Ahmad kurzfristig ein, auch als Fahrer. Letztlich lief nicht viel gegen starke Gastgeber, die an jedem
Brett mehr oder weniger klare DWZ-Vorteile hatten. Drei Remis von Daniel, Sebastian und Roman waren die einzige
Ausbeute. Schwamm drüber, das nächste Mal kommt Pforzheim. Da sind die Chancen wieder größer