Am Samstag gab es ein privates DWZ-Turrnier, nur für geladene U10 und U12 - Spieler !!!! Aus unserem Verein waren Yuxuan
und Enias am Start, die am Ende mit 4,5 Punkten bzw. 4 Punkten nach 5 Runden auf den Plätzen 2 und 3 landeten.


Adrian on Tour

Es wird auch wieder Schach live gespielt, und Adrian marschiert voraus. Unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wurde in St.Veit in
Österreich ein Open ausgetragen. Hier verlor er in der letzten Runde gegen GM Saric und rutsche dadurch mit 6 Punkten auf den letzten
Preisgeldrang 8. Danach ging es nach Biel, dort gab es in 9 Runden eine Niederlage gegen GM Bauer, doch zwei Siege in den letzten
beiden Runden brachten ihm 7 Punkte, Rang 5 und einen schönen Geldpreis

 

DSOL

Niederlage gegen Porz nach leichtem Internetchaos, danach 2:2 gegen Ketsch. Gegen Porz nur zu dritt lief es auch noch unglücklich
mit Übertragungsproblemen, schade. Ahmad siegte, Bernd remisierte. Heute gegen Ketsch gab es vier Schwarzsiege, Marc an 1 und
Ahmad an 4. Mit nunmehr 6 Punkten liegen wir auf Rang 4, iber alles noch sehr eng und spannend. Wir haben es selbst in der Hand.
Zunächst gegen Barmbek (5.8.), danach gegen Langen (10.8). Die Partien können aus der DSOL-Seite live ab 19.30 Uhr verfolgt werden.

 

Quarantäne-Liga

Hier lief es sehr bescheiden, urlaubsbedingt usw. gab es einen Abstieg nach dem anderen, in Liga 8 war dann Endstation, doch gestern
ging es wieder hoch in Liga 7. Mal schauen, wie weit es wieder geht

 

Jugendschach

Mal wieder Jugendschach, in kleinen Gruppen, Auge in Auge und nicht online. Mit Abstand und im Freien, so funktioniert es. Die „Alten“
dagegen halten sich noch zurück, der Respekt ist zu groß, auch weil aktuell die Corona-Zahlen wieder steigen. Ob tatsächlich ab Ende
September die Saison 2019/2020 zu Ende gespielt wird, ich habe meine Zweifel. Allein schon deshalb, weil am 8.Spieltag drei 8er Teams
zuhause spielen und wir gemäß den Vorgaben rund 250 m² Spiellokal benötigen. Und da sieht es mau aus.

 

Verbandstag

Zwar schon ein paar Tage her, aber erwähnen muss man es. Am letzten Junisamstag hatten der SK Sandhausen und der SV Walldorf die
Ehre, den Verbandstag des Badischen Schachverbands in der Sandhäuser Festhalle auszurichten. Etwa 50 badische Spitzenfunktionäre
waren anwesend, um richtungsweisende Entscheidungen für den badischen Schachsport zu treffen. Auch der Verbandspräsident Uwe
Pfenning, Ehrenpräsident Fritz Keller und Vizepräsidentin Irene Steimbach gaben sich die Ehre. Der für uns wichtigste Beschluss: Die beiden
letzten Verbandsrunden werden nachgeholt, die neue Saison startet erst im Dezember. Die genauen Termine stehen fest, ob sie funktionieren,
warten wir es ab. Wir danken der Gemeinde Sandhausen für die Bereitstellung der Lokalität sowie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für
die vorbildliche Umsetzung der Hygieneregeln. Ein besonders dickes Dankeschön geht an die vielen Helferinnen und Helfer der beiden Vereine.
Ohne euch wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen!  (Hab ein bissel vom Artikel des SKS geklaut, danke Thomas!)

Nach einem spannenden Kmapf gegen Münster konnte sich das Team knapp mit 2,5:1,5 durchsetzen. Yuxuan spielte
heute und verlor leider, es sah nach einem Fingerfehler mit der Maus aus, denn so einfache Fehler passieren ihm
normalerweise nicht. Bernd an Brett 2 feierte heute Premiere, spielte sehr stark und brachte seinen deutlich stärkeren
Gegner an den Rand einer Niederlage. Dieser musste sich mit Dauerschach ins Remis retten. Ahmad hatte zu diesem
Zeitpunkt ein schwieriges Endspiel, erzeugte aber immer Druck mit seinen Figuren, bis der Gegner eine Springergabel
übersah und Material verlor, sofortige Aufgabe. Marc am Spitzenbrett spielt immer stärker und überzeugte heute mit
einem toll herausgespielten Sieg gegen einen 2225, stark.

Mit diesem Sieg haben wir die Tabellenführung übernommen, vor Ketsch, die auch bei uns in der Gruppe sind!

Am 24.7. geht es gegen Porz II weiter. Und mit Carlos haben wir noch einen starken Joker in der Hinterhand!

https://dsol.schachbund.de/tabelle.php?s=2020&l=2a

Der Deutsche Schachbund hat eine Online-Liga gestartet. Über 250 Mannschaften haben sich angemeldet. Auch wir
sind am Start. Nach Erstellung der Rangliste wurdne wir auf Platz 41 eingestuft, der uns in die 2.Liga hievte. Am ersten
Spieltag gegen den Dortmunder SV gab es nach Startschwierigkeiten ein 2:2. Aus technischenGründen musste dann
eine Woche pausiert werden, und heute gegen Roter Turm Altstadt (München) gab es einen deutlichen 3,5:0,5 Sieg.
Marc, Peter S. und Ahmad siegten, PeterB. remisierte. Am Montag geht es gegen Münster weiter.

Hier der Link zur Liga, wir spielen in 2.Liga Gruppe A

https://dsol.schachbund.de/