Am heutigen Sonntag fand der 6.Spieltag auf Badischer Ebene statt. dabei gab es bittere Niederlagen.

Die 2.Mannschaft verlor in Buchen mit 3:5. Die Gastgeber nominierten an den Spitzenbrettern 2 IM, die voll punkteten.
Auch Brett 3 war deutlich stärker und siegte. Die leichten Vorteil an den hinteren Brettern reichten nicht aus. Ahmad
siegte,  Markus, Ulrich, Hans-Heiner und Rudi remisierten. Somit ist der Abtieg fast nicht mehr zu vermeiden.  

Die 3.Mannschaft verlor unnötig 3:5 gegen Ketsch, da war mehr drin. Peter S. und Ilyan siegten, die beiden Remis
von Peter B. und Bernd sorgten für den Endstand. Die Abstiegsplätze rücken näher.

Sehr erfreulich die 4.Mannschaft, die im Spitzenspiel als Aussenseiter gegen Wiesloch/Baiertal mit 4,5:3,5 siegte.
Ralf war am Spitzenbrett erfolgreich, Hagen und Daniel S. schlugen deutlich stärkere Gegner, und Leo, Kevin und
Daniel B. remisierten ebenfalls gegen stärkere Gegner. Im Schnitt war man über 100 Punkte schlechter, trotz der
hohen DWZ von Ralf. Mit diesem Sieg bleibt die Mannschaft sensationell auf Platz 1. Im nächsten Spiel geht es
nach Malsch, dem aktuellen Tabellenzweiten

Die 5.Mannschaft verlor gegen Steinsfurt II mit 3:5 und ziert damit weiterhin das Tabellenende. Ani und Philip siegten,
Manfred und Bernd remisierten

Die 6.Manndchaft musste gegen die SF Heidelberg IV ein deutlich 0:5 Niederlage hinnehmen. Der Aderlaß nach
oben war zu groß.

Die 7.Mannschaft empfing Eppingen VI, beide Teams waren nur zu zweit. Leo konnte den Ehrenpunkt erspielen

Die 8.Mansnchaft verlor gegen Rohrbach-Boxberg III mit 3,5:4,5. Aashif siegte in beiden Partien, Siddarth
gewann eine Partie und Moritz remisierte.

 

Am vergangenen Sonntag kämpften 15 Teams um den Titel des Badischen Meisters. Am Ende siegte Eppingen
vor Baden-Baden und Sasbach.  Unsere Mannschaft in der Besetzung Peter Z., Oswald, Frank und Ahmad kam
auf Platz 7. ins Ziel.

http://www.schachklub-ettlingen.de/prod/turnier/2019/2019-bbmm

Neben dem erfreulichen Sieg der 1.Mannschaft beim SC Dreiländereck  gab es noch andere Ergebnisse:

Die U20 sollte am letzten Samstag bei Freibauer Steinsfurt antreten, leider sagten die Gastgeber einen Tag
vorher ab. Somit bleiben wir mit 6 Punkten Tabellenführer, haben ein Spiel nachzuholen und können mit einem
Sieg gegen Eppingen den 1.Platz klarmachen

Die Pokalmannschaft sollte im kleinen Finale gegen Rohrbach antreten, anläßlich der zentralen Finalrunde
in Eppingen. Leider hat Rohrbach dafür kein Tema organisieren können. Wir waren komplett, konnten aber
dankenswerter Weise auf die Fahrt verzichten, da Rohrbach am Donnerstag absagte. Somit belegen wir Platz 3
und können auf die Teilnahme am badischen Pokal hoffen

Am gestrigen Samstag wurden in Ettlingen die badischen Blitzeinzelmeisterschaften ausgetragen. Mit am Start
Peter Zuse, der auf Bezirksebene den 1.Platz belegte. In einem enorm starken 30er-Feld lag er auf Startplatz 16,
am Ende belegte er Rang 15. Hier geht es zum Endstand:

http://www.schachklub-ettlingen.de/prod/turnier/2019/2019-bbem/endstand.html

Und am heutigen Sonntag bewies die U14 ihre Spielstärke. Im Qualifikationsspiel für die badische Meisterschaft
siegte das Team in Eppingen zwei Mal mit 4:0, in der Besetzung Kevin, Hagen, Yuxuan und Lukas.
Glückwunsch dazu und viel Erfolg am 17.3. in Freiburg

 

Beim Auswärtsspiel in Dreeiländereck standen sich zwei fast gleichstarke Teams gegenüber. So kam es zum erwartet spannenden
Mannschaftskampf, der erst nach über 6 Stunden beendet wurde. Horst sicherte mit einem Remis den knappen Sieg, nachdem zuvor
David, Fabian und Frank mit Siegen sowie Oswald und Olaf mit zwei Remis den 4:3-Vorsprung erspielten. Mit diesem Sieg sind wir
weiterhin Tabellenführer, punktgleich mit Sasbach und Viernheim, die ihre Auswärtsspiele auch jeweils knapp mit 4,5 gewannen.

Das Rennen um den Aufstieg geht weiter. Im nächsten Kampf erwarten wir Dreisamtal, die nach der heutigen Niederlage fast
aussichtslos auf dem letzten Rang liegen, die man aber nicht unterschätzen darf. Sasbach erwartet Brombach und Viernheim
Hockenheim. Mal schauen, wie es nach diesem Spieltag aussieht.

Dank an Andreas Trinkl, der unsere Mannschaft sicher nach Dreiländereck und zurück brachte.