Nach einem spannenden Verlauf trennte sich die Jugend mit 2:2 von Eppingen. Nach dem
Debütsieg von Jakob verlor Sara leider, doch Ilia brachte die Mannschaft wieder in Führung.
Leider verlor Yanchen in besserer Stellung den Faden und letztlich auch die Partie, sodaß
am Ende ein 2.2 gegen den Bezirksrivalen im Tableau steht. Der nächste Spieltag findet
am 12.2.2021 statt, ein "Heimspiel" gegen die schwäbische Mannschaft aus Bettringen!

Hier der Link zum Kampf gegen Eppingen:

https://play.chessbase.com/de/Play?troom=SC%20Eppingen&kibitz

 

Mit einem Doppelspieltag ging es am Freitag los. Die 1.Mannschaft spielte gegen Osnabrück. An Brett 1 mit
David und Brett 2 mit Marc waren wir etwas stärker besetzt, umgekehrt an 3 und 4 mit Frank und Rudi etwas
schwächer. Den Auftakt machte David mit einem Remis im Budapester Gambit, kurz danach folgte Rudi mit
einem weiteren Remis, er verteidigte sich gegen einen deutlich stärkeren Gegner sehr umsichtig und ließ nichts
anbrennen. In der Partie von Marc gab es leider erhebliche technische Probleme, warum auch immer, meines
Wissens war es auch die einzige Partie dieses Abends. Gerade im Mittelspiel, als es spannend wurde, war 
Feierabend.In der Zwischenzeit wickelte Frank in ein remisliches Turmendspiel ab, welches sein Gegner noch
lange spielte, aber nichts rausholen konnte. Lange bliebe es bei Marc ungewiss, alle Versuche scheiterten, die
Partie wieder in Gang zu bringen, Marc stand zeitlich bei 0:00, doch nach Klärung und in freundschaftlicher
Weise einigte man sich auf ein Remis. Somit Endstand 2:2, am 5.2. geht es gegen Topfavorit Deizisau weiter,
die überraschend in Runde 1 nicht über eine 2:2 hinauskamen.

Unsere 2.Mannschaft unterlag Schwarz-Weiß Zell II mit 1,5:2,5. In Blitzmanier gerieten wir mit 0:2 in Rückstand,
Raphael und Haichen unterlagen. Doch Hoffnung kam auf, als Yanchen ihre Partie zum 1:2 dreht. Leider konnte
Ilja seinen Materialvorteil nicht verwerten und liess seine Partie durch Dauerschach ins Remis münden. Für die
Kids geht es bereits am Montag weiter, im Spiel gegen unsere Bezirkskollegen aus Eppingen.

Fazit der 1.Runde:
Für viele war es Neuland, doch mit Ausnahme der Probleme bei Marc hat es einwandfrei geklappt. Die Bedenkzeit
ist noch gewöhnungsbedürftig, in der Regel zockt man je eher im Internet. Auf jeden Fall ist die DSOL eine
Abwechslung in der aktuellen Zeit.

Hier kann man die Partien nachspielen, einfach in der Partieliste nach unten srcollen, bis man unsere Spieler findet.

LIGA 1:

http://cloudserver.chessbase.com/MTk5MTM2Nzc=/replay.html

LIGA 13:

http://cloudserver.chessbase.com/MTk5MTM4NzM=/replay.html

Leider ruht aufgrund der aktuellen Situation weiterhin das Präsenzschach. Doch damit wir nicht einrosten suchen wir den
und haben zwei Teams für die neue Saison der DSOL gemeldet. Mit Adrian und David sind auch 2 Topspieler dabei, die
dafür sorgten, dass wir unter den Top-10 aller Teams gelistet sind. Unsere 2.Mannschaft besteht aussschließlich aus ganz
jungen Kids.

Am Freitag um 19.30 Uhr startet nun der 1.Spieltag. Unsere 1.Mannschaft spielt in der 1.Liga Gruppe A gegen SV Osnabrück.
Unsere 2.Mannschaft startet in der Gruppe A der Liga 13 gegen Schwarz-Weiß Zell. Hier ist der Link, dort könnt ihr als Zuschauer
die Partien verfolgen

https://dsol.schachbund.de/ticker.php

Kurz zur DSOL:
Nach dem Erfolg der 1.Saison hat sich die Teilnehmerzahl auf 385 Mannschaften erhöht. Mit am Start Deizisau, die auch in
unserer Gruppe sind und nur Topleute am Start haben. Die DSOL ersetzt zwar nicht das Präsenzschach, aber es ist ein
Mannschaftswettbewerb mit etwas längerer Bedenkzeit und nicht so ein gezocke wie beim Blitz.

weihna1 500

wünscht der Schachverein 1947 Walldorf