Nach einer sehr durchwachsenen Saison endet für die 1.Mannschaft am Sonntag die Oberligarunde. Wir empfangen
die Mannschaft aus Dreiländereck, die sportlich im Mittelfeld rangieren und sich keine Sorgen mehr machen müssen.
Wir sollten jedoch mindestens einen Punkt einfahren, um nicht noch bei unglücklichem Verlauf auf einen Abstiegsplatz
zu rutschen.

Spielbeginn ist am Sonntag um 11 Uhr im Raum 1.15 in der Astoriahalle, Eingang auf der Rückseite

 

Am Sonntag wird ein Sonderspieltag der D-Klasse durchgeführt. Die 3 Walldorfer Mannschaften spielen gegen Rot,
Gemmingen und Steinsfurt. Spielbeginn ist um 9 Uhr in den Musikräumen der Astoriahalle.

Im Anschluß werden noch die weiteren internen Partien zwischen Walldorf 7 und 9 sowie Walldorf 7 und 8 gespielt.
Dann ist die Saison für die 4er-Teams beendet.

Am Samstag hätte unsere U20 die Mannschaft aus Heilbronn-Biberach empfangen, doch aufgrund
massiver Aufstellungsprobleme mussten wir den Kampf absagen. Da es sportlich auch um absolut
nichts mehr geht, für beide Teams, kann man es verschmerzen.

Die U20 auf Bezirksebene spielt auch am Samstag, um vsl. 10 Uhr in Gemmingen. Ist das letzte
Spiel, mit einem Sieg kann man den ersten Platz festigen, muss aber auf die Ergebnisser der
Nachholpartien warten.

Nach 9 spannenden Runden und dem Sensationssieger Vincent Keymer ging an Ostermontag das Grenke-Open zu Ende.
Rund 1500 Schachspieler aus beinah aller Welt tummelten sich an den Brettern und lieferten spannende Partien. Aus
Walldorfer Sicht kann man zufrieden sein, auch wenn es nicht für den großen Coup gereicht hat.

David startete mit einem Sieg, ließ diesem 7 Remis folgen, ehe er in der Schlussrunde erneut einen Sieg landen konnte.
5,5 Punkte, ungeschlagen, ein guter Gegnerschnitt, das sollte einige DWZ-Punkte bringen. In der Tabelle blieb Platz 186

Fabian startete ebenfalls mit einem Sieg, diesem folgte eine Niederlage. Nach weiteren 2 aus 3 folgte leider nochmals
eine Niederlage, doch 2,5 aus 3 in den Runden 7-9 brachten ihm 5,5 Punkte und sicherlich auch einige DWZ-Punkte,
im Gesamtklassement Platz 197

Adrian startete mit 2 Siegen und blieb fortan immer im Bereich der Live-Bretter. Weitere Siege und Remisen sowie eine
Niederlage ergaben 5:2 Punkte, ehe am Schlußtag zwei Niederlagen gegen IM’s das gute Ergebnis etwas schmälerten,
am Ende blieb Rang 208. Aber auch er wird mit diesem Ergebnis seine DWZ verbessern.

Sophie startet mit Startnummer 486 im B-Open mit insgesamt 530 Teilnehmern. Es war klar, dass es hart werden würde,
aber sie zog sich gut aus der Affäre und erzielte letztendlich 3 Punkte aus 9 Partien