Heute wurde in Aalen der baden-württembergische Schulschachpokal ausgetragen. Das Gymnasium Walldorf
belegte in der Besetzung David, Cora, Iliyan und Hristina den 3.Platz, herzlichen Glückwunsch.

Dank an den KSF, da gibt es die Abschlußtabelle:

http://www.ksf1853.de/2017/07/baden-wuerttembergischer-schulschachpokal-2017/

Bilder gibt es auf der Facebookseite des Schachvereins

Es ist fast schon Tradition, dass wir bei dem Jugendopen im Anne-Frank-Haus in Karlsruhe den Pokal für die größte
Turniermannschaft mit nach Hause bringen. So auch 2017. Am gestrigen Sonntag war der Walldorfer Schachverein
insgesamt mit 15 Kindern und Jugendlichen beim Grand-Prix-Turnier in der Fächerstadt vertreten.

Bei angenehmen Außentemperaturen behauptete sich die Walldorfer Delegation gegen eine starke überregionale
Konkurrenz – auch wenn manche unserer Schachkids nicht ihre gewohnte Stärke am Brett abrufen konnten.
Gespielt wurden sieben Runden mit 20 Minuten pro Spieler und Partie.

Innerhalb der U25, in der alle Jugendliche ab der U16 aufwärts ihr Können zeigten, erzielte Cora mit 3 Punkten einen
guten Platz im Mittelfeld. In der 22 teilnehmerstarken U14 belegte Martin mit 4 Punkten einen hervorragenden 6. Platz,
gefolgt von Hristina auf Platz 11 und Tom auf Platz 16.

Eine Altersklasse darunter holte Hagen routiniert mit 5,5 Punkten den zweiten Platz von 29 Teilnehmern. Auch Kevin
mit Platz 5 und Leonard mit Platz 8 spielten ein starkes Turnier. Sophie, Felix und Aryan landeten am Ende im Mittelfeld.
Ebenso wie Lukas, Jan und Leo in der U10. Die beste Platzierung unter den Walldorfern in dieser Altersklasse holte Mateo
mit Rang 10. Auch Moritz mit 4 Punkten spielte sich mit Platz 8 bei den Unterachtjährigen unter die besten 10 von 23.

Gratulation an alle für Ihre stolze Leistung!

Wer es genauer wissen möchte, kann die Wertungen sämtlicher Runden unter

http://www.ksf1853.de/jugend/karlsruher-jugendopen/kjo-2017/ abrufen.

Anette

Unsere Jugend wurde gestern in Karlsruhe Pokalsieger - in der Kategorie  größte Gruppe.
Es gab auch gute Platzierungen, da wird aber sicherlich noch ein kurzer Bericht eintrudeln.

 

 

Der 1.7. markiert den offiziellen jährlichen Saisonstart in den Schachligen. Bis dato werden auch die meisten Spielerwechsel
vollzogen. Bis zur Abgabe der Ranglisten (31.7. Oberliga aufwärts, 31.8. auf badischer Ebene) sind jedoch noch Nachmeldungen
möglich, da wird sich sicherlich noch einiges tun.

Wir dürfen ebenfalls einige Neuzugänge begrüßen. Bereits seit Ende letzten Jahres ist nach langer Pause Markus Päuser wieder
eingestiegen. Mit Bernhard Trebels kam im Frühjahr ein neues Gesicht. Er hat früher in Hessen gespielt und ebenfalls lange pausiert,
jetzt will er es wieder wissen. Beide werden die 3. und 4. Mannschaft verstärken.

Neu zum 1.7. ist Peter Zuse zu uns gestoßen. Viele aus dem Verein, vor allem die ehemaligen Kirchheimer, kennen ihn. Er hat lange
Jahre in Heidelberg und Kirchheim auch in der Bundesliga gespielt, ging dann beruflich nach Köln und kehrt nun wieder in die Kurpfalz zurück.

Fabian Fichter kommt aus Württemberg zu uns. Carlos kennt ihn von der UNI in Karlsruhe. Nun ging es für ihn beruflich in unsere Region
und schachlich hat er sich für uns entschieden.

Mit Ralf Kokowski, Vater von unserem Jugendspieler Kevin, gewinnen wir einen starken Mann für das Spitzenbrett der 4.Mannschaft.
Er hat lange pausiert und jetzt wieder Lunte gerochen. Kevin hat sich toll entwickelt und wird zusammen mit seinem Vater ein wichtiger
Bestandteil der 4.Mannschaft in der Bezirksklasse sein.

Wir begrüßen alle Neuzugänge recht herzlich und wünschen Ihnen viel Spaß bei uns.

Am 21.7.2017 um 20.30 Uhr wird in der Scheune Hillesheim die Spielversammlung stattfinden und die Rangliste der neuen Saison festgelegt